Zur Verfahrensdokumentation verpflichtet

Ungeachtet der Unternehmensgröße hat die Finanzverwaltung weitgehende Kontroll- und Dokumentationsverpflichtungen eingeführt. Diese Regelungen sollten alle Unternehmer und Unternehmen sehr ernst nehmen, da bei Nichtbeachtung erhebliche Steuernahzahlungen in Form von Schätzungen drohen.

Mit transparenten Prozessen auf der sicheren Seite

Im Rahmen einer sog. Verfahrensdokumentation müssen steuerpflichtige Unternehmen genau beschreiben, wie Belege und Dokumente empfangen, erfasst, digitalisiert, verarbeitet, ausgegeben und aufbewahrt werden. Die Verfahrensdokumentation hat den kompletten organisatorischen und technischen Prozess abzubilden.

Die Erstellung einer korrekten Verfahrensdokumentation stellt insbesondere kleine und mittlere Unternehmen vor enorme Herausforderungen. Den Kopf in den Sand stecken hilft jedoch auch in diesem Fall nicht weiter.

Lassen Sie Ihre Verfahrensdokumentation entweder von uns überprüfen oder erstellen. Damit sind Sie auf der sicheren Seite und vermeiden lästige Steuernachzahlungen.

  • Geschrieben von SPH-Kanzlei
  • am 6. November 2017

0 Comments