Elektronische Rechnung löst Papierrechnung ab!

Jahr für Jahr werden in Deutschland rund 30 Milliarden Rechnungen auf dem Postweg verschickt. Dies stellt einen enormen und nicht mehr zeitgemäßen Verbrauch von Ressourcen dar, die sinnvoller zum Einsatz gebracht werden können.

Was versteht man unter einer digitalen Rechnung?

Digitale Rechnungen sind Rechnungen, die auf elektronischem Weg erstellt, übermittelt und empfangen werden. Hinsichtlich des Formates, als auch des Übermittlungsweges bestehen grds. keine formalen Vorgaben. Wichtig ist nur, dass der Empfänger der digitalen Rechnung dieser im Vorfeld zustimmt.

Was sind die Vorteile einer digitalen Rechnung?

1. Geringere Kosten

Studien gehen davon aus, dass der Empfänger einer E-Rechnung durchschnittlich EUR 10,90 einspart, der Versender immerhin noch EUR 6,40.

2. Schnellere Verarbeitung

Durch die digitale Rechnung können die Bearbeitungsprozesse im Unternehmen deutlich effizienter gestaltet werden. Die Bearbeitungszeit kann von durchschnittlich 27 Minuten bei einer Papierrechnung auf durchschnittlich 5 Minuten!! bei einer elektronischen Rechnung gesenkt werden!

3. Archivierung

Die elektronische Rechnung kann leichter revisionssicher archiviert werden. Das spart Platz für Aktenordner und erspart bei richtiger Handhabung Ärger mit dem Finanzamt. Aber aufgepasst, dass hier die GoBD eingehalten werden.

4. Schnellere Bezahlung

Rechnungen, die auf elektronischem Weg eingehen, werden nach unserer Erfahrung auch schneller bezahlt.

5. Ökologischer Vorteil

Nicht zuletzt der ökologische Vorteil sollte überzeugen. Für eine Rechnung muss heute kein Baum mehr gefällt werden.

 

SPH-Empfehlung

Stellen Sie Ihre Unternehmensprozesse rechtzeitig auf Zukunft. Wir beraten Sie gerne!

 

  • Geschrieben von SPH-Kanzlei
  • am 11. Januar 2018

0 Comments